Das Neueste immer im Blick:
RSS-Feeds der Digitalen Sammlungen

Die RSS-Feeds des MDZ präsentieren täglich aktuell die Neuzugänge in den Digitalen Sammlungen. Ausgenommen sind urheberrechtlich geschützte Digitalisate und Werke aus bestimmten Projekten.

Die neuesten Digitalisate der Bayerischen Staatsbibliothek, ohne inhaltliche Sortierung in der Reihenfolge ihrer Online-Bereitstellung, mit Voransicht von Titelblatt oder Einband. Auf Wunsch unserer Nutzer auch als Textversion (ohne Voransicht von Titelblatt und Einband).

Nach Signaturfächern

Nach Sammlungen

Nach Jahrhunderten

Neu in den Digitalen Sammlungen - Bücher, Karten, Musikalien und vieles mehr aus dem Zeitraum 1801 - 1900. Die durch die Google-Kooperation erstellten Digitalisate sind in diesem Feed nicht enthalten.

Neu in den Digitalen Sammlungen - Bücher, Karten, Musikalien und vieles mehr aus dem Zeitraum 1701 - 1800.

Neu in den Digitalen Sammlungen - Bücher, Karten, Musikalien und vieles mehr aus dem Zeitraum 1601 - 1600.

Aktuelles

News 16.04.2014

Neue Digitalisate der Bayerischen Staatsbibliothek

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 1.029.296

[16.04.2014]

Vom 18. bis 21. April 2014 (Ostern) ist die Bayerische Staatsbibliothek geschlossen.

[15.04.2014]

News 25.03.2014

Carmina Burana digitalisiert

news

Die Carmina Burana (Clm 4660), eine einzigartige Anthologie von Lied- und Dramentexten des 11. und 12. Jahrhunderts, wurden vollständig digitalisiert. Die in einer einzigen Handschrift überlieferten „Beurer Lieder“, 1803 während der Säkularisation in der Klosterbibliothek Benediktbeuern entdeckt, werden heute in der Bayerischen Staatsbibliothek bewahrt. Ebenfalls online verfügbar: Fragmenta Burana (Clm 4660 a)

[25.03.2014]

News 13.03.2014

UNESCO-Weltdokumentenerbe digitalisiert: Perikopenbuch Heinrichs II.

news

Das Perikopenbuch Heinrichs II. (Clm 4452) ist ein Hauptwerk der ottonischen und Reichenauer Buchmalerei und zählt damit zu den bedeutendsten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek; 2003 wurde es von der UNESCO in die Liste des Weltdokumentenerbes aufgenommen. Jetzt wurde diese Handschrift vollständig digitalisiert.

[13.03.2014]

Veranstaltung

zur Homepage der BSB

V. 3.5.6.1 | 03.04.2014